Sie sind hier: Produkte / Bio-Produkte aus eigener Herstellung / Bio-Suppenhuhn
23.01.2019

Hilft Hühnersuppe wirklich bei Erkältungen?

Hühnersuppe wird schon seit Jahrhunderten als bewährtes Hausmittel bei Erkrankungen der oberen Atemwege eingesetzt. Aber hilft sie wirklich?
Der Hals kratzt, die Nase läuft - früher gab es dann eine heiße Hühnersuppe. Das dies jedoch nicht nur Aberglaube ist, konnten Forscher der Universität von Nebraska in Studien nun wissenschaftlich belegen.  

Neutrophile werden blockiert

Die Forscher kochten eine Hühnersuppe mit folgenden Zutaten: Hühnchen und Gemüse, darunter Zwiebeln, Kartoffeln, Karotten, Sellerie und Petersilie. Und siehe da: Im Körper werden ganz bestimmte weiße Blutkörperchen - die so genannten Neutrophilen - die für Entzündungsprozesse mitverantwortlich sind, in ihrer Bewegung blockiert. Diese Neutrophilen werden bei Virusinfektionen - also auch beim grippalen Infekt - in großen Mengen freigesetzt. Sie lösen Entzündungen und Schwellungen der Schleimhäute in den oberen Atemwegen aus.

Temperaturempfindliche Viren

Außerdem hilft die Hitze der Hühnersuppe die Schnupfenviren zu bekämpfen. Die Viren sind nämlich temperaturempfindlich und werden so in ihrer Vermehrung gehemmt. Gleichzeitig befeuchtet der heiße Dampf die Schleimhäute, was den Abfluss des Sekretes in den Atemwegen fördert.  
Wer die entzündungshemmende Wirkung der Hühnersuppe noch steigern will, kann ein Stück Ingwerwurzel, etwas Chili und eine Handvoll schwarze Bohnen mitkochen.

Bio-Hühner klar im Vorteil

Im Bio-Futter ist der Einsatz von Antibiotika, Leistungsfördern und Dotterfarbstoff streng verboten. Schädigende Einflüsse sind somit nicht zu erwarten. Durch die freie Bewegung der Bio-Freilandhühner haben sie einen höheren Muskelfleischanteil und somit ein viel schmackhafteres und gesünderes Fleisch. Die etwas längere Kochzeit kann man dafür gerne in Kauf nehmen.

Bio-Hühnersuppe - Zutaten für ca. 2 Liter Suppe

1 Bio-Huhn von ca. 1,3 kg, 2 mittelgroße Bio-Zwiebeln, Bio-Suppengemüse (frisch oder tiefgefroren), Salz, 2 Lorbeerblätter, 1 Tl bunte Pfefferkörner, Pfeffer aus der Mühle
Zubereitungszeit: ca. 20 Min.    Garzeit: ca. 3 Std.

1. Huhn innen und außen waschen, gut trockentupfen. Zwiebeln abziehen, achteln. Frisches Suppen-gemüse putzen, klein schneiden. Huhn mit ca. 2,5 Liter Wasser in einen hohen Topf geben, Zwiebeln zufügen, alles langsam zum Kochen bringen.

2. 1,5 Tl Salz, Lorbeerblätter, Pfefferkörner ergänzen, Hitze reduzieren, ca. 2,5-3 Std. sanft köcheln lassen. Entstehenden Schaum zwischendurch immer wieder abschöpfen.

3. Suppengemüse nach 2,5 Std. zugeben. Im offenen Topf weitere 30 Min. ziehen lassen.

4. Huhn herausnehmen. Brühe durch ein feines Sieb gießen, nach Wunsch entfetten, mit Salz, Pfeffer abschmecken. Das Hühnerfleisch von den Knochen lösen, zusammen mit dem Suppengemüse in der Suppe servieren.

...